Bundeswehr reagiert – Nur noch kleineres Militärspektakel

Kaum war die Homepage online, meldete sich auch schon die Bundeswehr bei uns, die „Informationsarbeit Lufttransportkommando“. Sie kündigten an, dass auf dem Schlossplatz am 30.Juni kein Großer Zapfenstreich, sondern nur noch eine Serenade stattfinden werde. Auf Nachfrage erklärten sie, dass nicht nur Marschmusik gespielt werde und dass „u.a. das Kommando „Helm ab zum Gebet“ nicht gegeben wird.“

Als Grund wird die „Amtseinführung des neuen Bundespräsidenten am Tag darauf“ genannt, „die das Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung in Berlin begleitet und daher für die Veranstaltung in Münster nicht zur Verfügung steht.“ – wir freuen uns, dass die Bundeswehr bereits auf die angekündigten Proteste reagiert und ihr Programm einschränkt.

Trotzdem bleibt auch eine Serenade mit Marschmusik und ein Aufmarsch von Soldaten ein Militärspektakel, welches wir ablehnen. Auch hier soll der Militarismus gefeiert und Krieg propagiert werden. Deshalb finden unsere Protestaktionen wie geplant statt.